Großvater Joey

Heute morgen war weiter Stall säubern angesagt.

Auf dem Weg zur Arbeit mit den Boyzzz

Aber erstmal Schafe und Lämmer füttern und mit den Jungs rumflachsen. Krass wie erwachsen sie schon für ihr Alter sind. Das kommt wohl davon wenn man auf einer Farm aufwächst. Ich hab letztens ein Video von Segurbegur gesehen, wie er ein Lamm geboren hat. Mit 5. Unglaublich! Sowas würde ich meinen Kindern auch gerne irgendwann bieten.Otgar und ich hatten ne Menge Spaß beim Stallsäubern. Er wurde einfach nicht müde 😀Das ist ein Adoptivlamm. Seine Mutter ist gestorben, und die Adoptivmutter hat ihr Lamm verloren. Also hat Axel dem verstorbenen Lamm das Fell abgezogen und dem Adoptivlamm angezogen wie einen Pullover. Damit die Mutter das Adoptivlamm überhaupt annimmt und nicht verstößt. Etwas morbide vielleicht, aber immernoch besser als das Lamm sterben und die Mutter mit vollem Euter leiden zu lassen…Dann war wieder Johan-Zeit angesagt. Wir sind zusammen raus gefahren und haben eine Wiese gedüngt.Den blauen Traktor hat Axel mit abgebrannter Kabine günstig gekauft, und sich schnell mal eine neue Konsole selbst gebastelt. Läuft wieder!
Johan hat gedüngt, und ich habe mit dem Frontlader immer wieder aufgefüllt. Und dazwischen die Sonne genossen 🙂 Tolles Farmleben!Hier sind die beiden Quads des Hofes zu sehen. Keine Ahnung warum nur eins von beiden 6 Räder hat. Unzumutbar. Was ist wenn das vierrädrige mit seinen 100 PS irgendwo stecken bleibt??Nachmittags hat mich Johan in sein Haus zum Kaffee eingeladen. Da steht ein Klavier ❤ Das musste ich natürlich gleich mal ausprobieren!!! Wir haben lange geschnackt, Johan ist echt schwer in Ordnung. Axel kam dann irgendwann dazu und grinste mich an: Ach da steckst du 🙂 Danach haben wir weiter gedüngt. Direkt neben einer der Pferdekoppeln. Ich konnte es nicht lassen und musste hallo sagen!
Pferde sind schon tolle Tiere!

Um 21 Uhr waren wir fertig. Puh, ein echt harter und langer Tag. Ich hab mich in die Küche gefleezt, es gab noch Pizza vom Abendessen das wir verpasst haben. Vala hat sich um den rieeeeesigen Wäscheberg gekümmert und war ganz froh dass sie dabei mit mir schnacken konnte. Und ich hab das Wifi genutzt um ein paar Fotos hochzuladen (in meiner Hütte gibt’s keins). Toller Tag, ich mag es so platt ins Bett zu fallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.