Heaven

Heute war ich mit Axel um 8:30 zum Arbeiten verabredet. Hab mir extra einen Wecker gestellt und war 8:15 mit Müsli am Start. Aber die Küche war leer wie die Kieler Innenstadt nach 20 Uhr. Macht nix, ich schlürfe fleißig Kaffee, Tasse um Tasse das schwarze Gold. Kommt aus Pflanzen, kann nur gesund sein. Um 9:20 kommt Axel angetorkelt, winzige Augen und mit einem Gesichtsausdruck der eindeutig nach mehr Schlaf ruft. Er war noch bis um 2 wach. Kaffee und Frühstück flößen ihm wieder Energie ein. Ne halbe Stunde später kommt Vala angetorkelt, selbe Augen, selber Gesichtsausdruck. Sie dreht gleich wieder um und geht ins Bett. Also frühstücken nur Axel und ich, und kurz nach 10 sind wir bereit. Morgen wieder 8:30 sagt Axel, meinen Wecker stelle ich auf 9:30 :-DSo sieht das übrigens aus, wenn man morgens ein hungriges Lamm füttert. Das ist schon ziemlich rührend, auch wenn es Routine wird. Und es erkennt mich wieder 🙂 Ich hoffe es muss nicht zum Schlachter…

Beim stöbern in einer von Axels Werkstätten – er hat drei von denen ich weiß – sind wir auf 4 Schneemobile gestoßen (Heißt das so? Klingt seltsam. Hab aber in der Hütte kein WLAN und das Datenvolumen ist auch schon lange leer. So ein snowmobile eben, ein Quad fürs Weiße). Meeeeeega krass. Kurz hoffe ich, dass es im September schon schneit. Dann habe ich diesen Gedanken ganz schnell wieder verworfen.Heute kam ein Mülauto um den Plastikmüll der Silageballen abzuholen. Silage ist sowas wie vergorenes Heu. Das wird heutzutage in Rundballen mit Plastikfolienhülle gelagert, kennt man, gibt’s in Schwarz und weiß (und pink neuerdings).Wir haben weiter die 2. Scheune geputzt. Shitty work. Die Kacke und das alte Stroh habe ich auf die Pferdeweiden gefahren. Dort kommt es durch den starken Wind in Verbindung mit dem sandigen Boden dazu, dass die Grasnabe aufreißt. In die entstehenden graslosen Sandflecken wird der Mock gekippt und ausgebreitet, um wieder frisches Gras anzusiedeln. Das macht schon mega viel Spaß mit so vielen neugierigen Pferden um mich herum 🙂 Ich musste mehrmals die Hupe benutzen um den Weg frei zu machen (Eine Volksbank gibt’s hier nicht).Auch sowas kommt mal vor. Axel hat ein totes Lamm auf der Wiese gefunden. Sie sterben leider wie die Fliegen. Schafe sind nicht nur äußerst dämlich, sondern auch keine Überlebenskünstler. Vielleicht hängt das zusammen.Axel im Fischereiölzeug mit dem fetten Hochdruckreiniger am ackern:Andrea weicht die Kacke schonmal ein, sehr zur Freude von Otgar. Endlich wieder ein Wasserstrahl für ihn 🙂Ich bin dann Nachmittags mit den beiden Mädels die Wiesen abgefahren um die Futterstellen abzubauen. Wir hatten eine Menge Spaß zusammen und haben richti viel gelacht. Berghildur ist so ein krasses Stadtkind 😀Am Schluss bin ich freiwillig auf die Rückbank, unter anderem um mich vorm Weidetor-Öffnen zu drücken 😛Ein großer Mensch verlässt eine sehr kleine Rückbank.Das bin ich im gelben Radlader. Das Geräusch von herunterplumpsender Schafskacke wird mich noch in meinen Träumen verfolgen!Guess what’s in the wheelbarrow! 😀Und wieder aufs Quad und Schwäne jagen. Flieht, ihr Narren! So langsam bekomme ich ein gutes Gefühl für die Höllenmaschine.Bis zum Abendessen war der Stall fertig und blitzblank. Da war Axel glücklich :-)Zum Kaffee habe ich Andrea und Berghildur mit dem Quad abgeholt. Andrea hat sich gefreut wie ein kleines Kind, Berghildur war etwas skeptischer. Könnte daran liegen dass sie hinten in der Gepäckbox sitzen musste. Zu dritt auf dem Quad, das muss ein Bild für die Götter gewesen sein. Leider nicht für meine Kamera 😛 Die Jungs waren natürlich mega neidisch als sie aus dem Küchenfenster gesehen haben wie ihre Schwestern mit dem Quad durch die Gegend kutschiert wurden. Die Beschwerden wurden lautstark kund getan :-DUnd dann kam das:Ein Auto für mich. Von Axel und Vala, als Dankeschön für meine anscheinend großartige Hilfe. Und das nach nur 5 Tagen. Ich darf es nehmen wann ich will, damit fahren wohin ich will, mit Toni im September damit unterwegs sein, an freien Tagen durch die Gegend cruisen, mir Island anschauen. Ich bin völlig sprachlos. Das ist so krass. So unglaublich lieb von den beiden. Wow. Hab es selbst heute Abend beim Schreiben noch nicht realisiert! Vala hat mir auch passenderweise gleich eine Reihe von Zielen empfohlen. Es geht also demnächst nach Stuðlagil Canyon, Dettifoss, Forvöd, Hljódaklettar und Vestmannaeyjar. So unglaublich. Ein eigenes Auto. Ich fühle mich als hätte ich zum 18. mein erstes eigenes Auto geschenkt bekommen. Dabei hatte ich ja überlegt mir hier eins zu kaufen, fit zu machen um mobil zu sein und den Roadtrip mit Toni damit zu rocken. Hätte mich um Kauf und Verkauf, Versicherung und Steuern kümmern müssen. Das fällt alles weg, ICH HABE EIN AUTO bekommen.In die Familie habe ich mich sowieso schon längst verliebt. So krass sympathisch und harmonisch, dass ich aus dem abwechselnden Grinsen, Lachen und Gerührtsein gar nicht mehr heraus komme.Vala hat mir ganz stolz erzählt, dass sie in 10 Tagen Arbeit zwei Kostüme für vergangenes Fasching gebastelt hat. 10 Tage für zwei Kostüme??? Krasse Mutter, ich war schon wieder mega beeindruckt. Haha, hab sie erstmal gefragt ob sie noch Adoptionsanträge annimmt. Sie musste laut lachen und hat sich über das Kompliment gefreut 🙂 Und die Jungs haben ganz stolz ihren Optimus Prime und Bumble Bee vorgeführt.Dieser Tag ist einer von der allerbesten Sorte! Ganz abgesehen davon dass Toni ihre Masterarbeit präsentiert hat, und ihr Studium durch hat 🙂 Ich freu mich riesig für sie!!!

3 Kommentare

  1. Mein lieber Paul, Respekt dass du schnell die erste Farm gewechselt hast und dadurch so viel
    schönes erlebt hast. Danke dass ich daran teilhaben kann. Bisous, deine Oma Josiane,

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.