Whalewatching aus dem Küchenfenster

Erstmal hatte Segurbergur Geburtstag 🙂 Er und Ragnar waren die letzten beiden Tage soooo krass aufgeregt deswegen, sind völlig durchgedreht. Vala war irgendwann etwas genervt… etwas 😛

Dann war es endlich soweit, und die fette Birthdayparty konnte starten. Axel und ich haben natürlich Feierabend pünktlich zum Start gemacht, und die Kids begeistert begleitet. Es gab leckere bunte Kuchen mit bedrucktem Esspapier, Muffins und Schokolade. Krass wie viel Zucker so kleine Knirpse vertragen können bevor sie dem Zuckerschock erliegen 😀

Highlight der Party war eine Runde Reiten für jeden. Die Kleinen haben sooo gestrahlt, richtig süß 🙂 Die meisten jedenfalls… für manche war es auch einfach nur die Hölle, die waren mega ängstlich und verkrampft.

Als kleine Belohnung für die Strapazen und Anstrengungen des Tages gab es dann nochmal Kuchen und Saft draußen auf der Farm. Spielen im Matsch und Lämmer füttern haben die Party rund gemacht!

Die Party war nach zwei Stunden vorbei. Was für uns kurz klingt, war für die Kids wahrscheinlich sooo viel dass sie danach einfach nur müde ins Bett gefallen sind. Segurbergur hat erstmal zwei Stunden auf der Couch gechillt 😀

Zum Abendessen gab es Sushi, sein Lieblingsgericht. Der kleine Gourmet weiß schon mit seinen 5 Jahren was fein ist, wo andere Kinder noch Spaghetti Bolognese als das Nonplusultra ansehen 😛 Außer ihm, Vala und mir mag sonst keiner Sushi hier. Absolut kein Problem, mehr für uns (die Platte wurde leer, natürlich!).

Am Tag darauf saßen Axel, Vala und ich zum Mittag am Küchentisch und haben uns über Walfang unterhalten. Plötzlich springt Vala auf, schreit, zeigt aus dem Fenster und sagt: Aaaahhhhh I saw a whale blowing just right out there!!! Wir stürzen zum Fenster, die Ferngläser liegen zum Glück immer bereit. Und tatsächlich, keine 300m vom Strand entfernt sehen wir Humpback whales (Buckelwale) bei der Jagd. Sie springen, lassen ihre Schwanzflossen aufs Wasser klatschen und haben anscheinend richtig Spaß. Unglaublich!!! Und wir sehen das alles aus dem Küchenfenster ❤

Nach einer Weile fragt Vala, ob jemand mit zum Strand kommt, da sieht man sie besser. Na klar!!! Die Jungs ins Auto verfrachtet, Ölzeug an (es regnet) und looooos.

Hier am Strand sehen wir sie keine 200m entfernt. Sie blasen ständig. Allerdings springen sie nicht mehr… Leider keine Videos von der Wal-Akrobatik. Aber es war geil, einfach nur geil. Gunnarsstadir ist ein wahres Paradies!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.